Bauchmuskeltraining für zu Hause – Was du darüber wissen solltest!

Mann macht CrunchIn diesem Artikel möchte ich darüber sprechen für wen Bauchmuskeltraining zu Hause sinnvoll ist bzw. was damit erreicht werden kann. Aber vor allem möchte ich vorab mit einigen Mythen aufräumen die sich ums Bauchmuskeltraining ranken.

Wenn du ein Bauchmuskeltraining zu Hause durchführst wirst du:

  • keinen flachen Bauch bekommen
  • kein Sixpack bekommen
  • am Bauch kein Fett verbennen
  • kein Fett in Muskeln umwandeln

Du wirst deine Bauchmuskeln also nicht zu sehen bekommen, solange genug Bauchfett darüber ist. Die Bauchmuskeln lassen deinen Bauch sogar noch dicker aussehen, da die Muskeln unter dem Fett, das Bauchfett noch weiter herausschieben.

Für alle die am Bauch abnehmen wollen, bzw. generell schlanker werden wollen ist ein Bauchmuskeltraining zu Hause nur als Zusatzinstrument sinnvoll um die Muskulatur zu stärken. Generell muss der Fokus dann auf der Fettverbrennung liegen. Dazu aber mehr im nächsten Artikel.

Jetzt möchte ich dir erläutern, welche Übungen sich für ein Bauchmuskeltraining zu Hause gut eignen und wie diese ausgeführt werden.

1. Der klassische Buch-Crunch

Durchführung: Lege dich dazu auf den Rücken, beuge die Beine und stelle die Füße auf. Hebe jetzt die Schultern leicht vom Boden ab, halten 1 – 2 Sekunden und wieder absenken. (Achtung: Hebe nicht den ganzen Oberkörper an! Keine Sit-Ups! Sondern nur bis ungefähr zum Brustkorb. Beim senken achtest du bitte ebenfalls darauf, dass du den Oberkörper nicht wieder ganz auf den Boden legst, sondern kurz bevor du den Boden berührst wieder anheben) Die Hände kannst du dabei auf der Brust verschränkt oder locker an den Schläfen halten. Aber nicht am Hals ziehen.

2. Beinheben

Leg dich flach auf den Rücken mit den Handflächen unter dem Gesäß. Hebe den Oberkörper leicht an, so dass deine Bauchmuskeln anspannen (ähnlich wie beim Crunch). Jetzt hebst du die Beine leicht gebeugt an, bis diese ungefähr senkrecht stehen also im 90° Winkel. Diese Position hältst du jetzt und stößt gleichzeitig das Becken kurz nach oben. Dann senkst du die Beine wieder ungefähr bis zur Hälfte (ca. 45°) und wiederholst es.

„Dies sind 2 Übungen, die dabei helfen, wenn man die Bauchmuskeln zu Hause trainieren möchte. Diese Übungen machen aber wie bereits erwähnt KEINEN flachen Bauch und helfen nicht sonderlich beim Fett verbrennen.“

Wenn du weitere Übungen kennen lernen möchtest mit denen du erfolgreich zu Hause trainieren kannst und Fett verbrennst, schauen dir meinen Artikel zum Brustmuskeltraining an oder hole dir mein Ebook.

Sixpack Ebook Cover
Bestelle das Ebook: "Wie ich in kürzester Zeit einen Sixpack bekommen habe und wie du es auch schaffen kannst"
 
  • Wie du erfolgreich abnimmst
  • Wie du schnell einen Sixpack bekommst
  • Wie du den Traumkörper erhältst, den du schon immer wolltest
Sixpack Ebook kaufen