Wie einen schönen Sixpack durch Training bekommen?

Jeder wünscht ihn sich einen flachen Bauch, am besten mit vielen Muskeln, zumindest beim Mann. Aber auch bei der Frau sieht ein gut durchtrainierter Bauch supersexy aus. Die Frage ist nur: Wie bekomme ich diesen schnell und langanhaltend durch das richtige Sixpack Training?

Wie viele wahrscheinlich schon bemerkt haben, genügt es nicht, nur Diät zu halten und abzunehmen. Ohne Sport geht nichts, zumindest nicht effektiv… Sicherlich gehört die richtige Sixpack-Ernährung genauso dazu, wie die regelmäßige Bewegung, aber nur damit wäre es nicht getan. Was also sind denn nun die wichtigsten Regeln für einen straffen Bauch?

Die richtige Ernährung

Richtige ErnährungEs gilt mehr zu verbrennen, als man zu sich nimmt. Also abnehmen! Der Stoffwechstel muss angekurbelt werden. Es gibt zum einen den Energiestoffwechsel, der die Energie liefert, um den Körper am Leben zu erhalten, und es gibt den Baustoffwechsel, der für den Aufbau neuer Zellen zuständig ist. Eiweiß wird nicht zwangsläufig für den Energiestoffwechsel benötigt. Dagegen sind Kohlenhydrate und auch Fette von großer Bedeutung. Eiweiße gehören zum Baustoffwechel, da sie nicht umgewandelt werden können und somit nicht ersetzbar sind.

Dadurch sollte höchstens die Hälfte des Tagesbedarfs an Eiweiß aus tierischen Eiweißen bestehen. Den Rest deckt man mit Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Getreideprodukten und Nüssen ab. Kohlenhydrate findet man in Brot, Reis, Kartoffeln, Nudeln, Obst und Gemüse. Diese sollten die andere Hälfte des täglichen Energiebegarfs ausmachen.

Doch auch Fett wird vom menschlichen Körper dringend benötigt, um die fettlöslichen Vitamine A,D,E und K perfekt zu verwerten. Nur braucht man Fette nicht in Massen, sondern in Maßen. 70 – 90 Gramm Fett pro Tag sind ideal.

Es hat also keinen Sinn eine “Null-Diät” anzustreben, denn wie man sieht, benötigt der Körper viele Stoffe, um überhaupt richtig in Gang zu kommen…

Aber auch das richtige Sixpack Training darf nicht außer acht gelassen werden. Um die vorhandenen, überflüssigen Pfunde purzeln zu lassen, ist es wichtig, Ausdauersport zu betreiben. Dies kann man bei schönen Wetter super an der frischen Luft mit Jogging tun, aber auch mit Laufbändern, Steppern oder Crosstrainern zuhause oder im Fitnessstudio funktioniert gezieltes Training zur Fettverbrennung wunderbar. Auch ohne Fitnessgerät kann man einige effektive Übungen zur Straffung der Bauchmuskulatur machen.

Jeder kennt sie – die Sit-ups!!!

Situps machenDabei ist es wichtig, dass man sich einen Ort sucht, an dem man eine angenehme Rückenauflagefläche hat. Ein Bett wäre allerdings zu weich und der blanke Asphalt zu hart… Der Mittelweg ist perfekt. Eine Isomatte ist zum Beispiel ein geeigneter Untergrund. Ganz klassisch legt man sich auf den Rücken, winkelt die Beine zum rechten Winkel an und bewegt dann seinen Oberkörper langsam in Richtung er Knie. Wichtig ist, die Spannung nie zu verlieren. Auch müssen die Bewegungen nicht so ausladend sein. Kurze und kleine Schwingungen des Oberkörpers reichen völlig aus. Die Arme kann man dabei hinter dem Kopf verschränken, aber auch seitlich am Körper entlangstrecken. Einen größeren Effekt erzielt man, wenn man den Kopf, bei den kompletten Wiederholungen nur zur kurzen Pause ablegt. Etwa 12 – 15 Wiederholungen in 2 Sätzen sind für den Anfang ideal. Später kann man sich natürlich auch steigern, je nach Fitness…

Nur nicht übertreiben mit dem Sixpack Training!

Für das Training der unteren Bauchmuskeln legt man sich ebenfalls auf den Rücken. Nun hebt man die kompletten Beine zum rechten Winkel an. Die Spannung der Bauchmuskeln muss bereits hier vorhanden sein. Die Arme werden neben dem Körper auf dem Boden plaziert. Nun hebt man das Becken für einige Sekunden etwas an und lässt es wieder hinunter. Diese Übung wiederholt man ebenfalls in 2 Sätzen für 12 – 15 mal.

Die Übung zur Straffung der schrägen Bauchmuskulatur ähnelt den herkömmlichen Sit-ups, allerdings ein wenig abgewandelt. Es gilt sich wieder einen Platz zu suchen, an dem man einen idealen Untergrund für den Rücken hat. Man legt sich auf den Rücken, winkelt die Beine an und stellt die Füße auf den Boden. Nun verschränkt man die Arme hinter dem Kopf und bewegt die Ellenbogen immer zum gegenüberliegenden Knie, sodass diagonale Sit-ups zustande kommen. Wiederholungen wie bei den vorherigen Übungen…

Fazit:
Die richtige Ernährung, kombiniert mit dem richtigen Training sind der Schlüssel zum Erfolg. Disziplin ist dabei unerlässlich!

Sixpack Ebook Cover
Bestelle das Ebook: "Wie ich in kürzester Zeit einen Sixpack bekommen habe und wie du es auch schaffen kannst"
 
  • Wie du erfolgreich abnimmst
  • Wie du schnell einen Sixpack bekommst
  • Wie du den Traumkörper erhältst, den du schon immer wolltest
Sixpack Ebook kaufen