Protein Shake selber machen: Protein Shake Rezept ohne Pulver

Magerquark für Protein ShakeFür alle die kein Geld für Whey Protein Pulver oder sonstige Protein Pulver ausgeben möchten oder dieses nicht benötigen, habe ich hier ein kleines und schnelles Rezept für einen günstigen Protein Shake zum selber machen.

Protein Shakes – oder Eiweiß generell, ist wichtig für den Muskelaufbau bei entsprechendem Training. Die Muskeln brauchen Protein um zu wachsen bzw. um nicht abzubauen. Deshalb ist es wichtig immer ausreichend Protein mit der Nahrung oder zusätzlich mit Shakes aufzunehmen Außerdem hält Eiweiß lange satt und wirkt so unterstützend in einer Diät. Allein durch die Aufnahme, Verwertung und Verarbeitung von 100 Kalorien Eiweiß werden direkt ca. 25 Kalorien verbrannt. – Cool oder? Eine tolle Proteinquelle ist Magerquark.

Magerquark bietet folgende Vorteile:

Magerquark enthält viele wichtige Proteine und Aminosäure und ist eine gute Alternative für alle die kein Geld für Protein Pulver ausgeben möchten. Außerdem ist Quark mit ca. 70 Kalorien auf 100 Gramm echt kalorienarm und macht super satt.

Protein Shake Rezept mit Magerquark:

Für alle die es „klassisch“ mögen und sich einen einfachen Protein Shake selber machen wollen, kann ich folgendes empfehlen:

Nimm einfach 250 – 500 Gramm Magerquark (du kannst das natürlich auch auf Vorrat machen) und gib das zusammen mit Wasser (oder fettarmer Milch) in einen Mixer. Die Menge an Wasser musst du selber bestimmen, je nach dem welche Konsistenz du haben möchtest. Ich mag es lieber etwas dickflüssiger, ähnlich wie Buttermilch. Das ganze mixen und fertig ist das Magerquark Protein Shake Rezept. – Viele werden sich jetzt wohl schütteln, da der Geschmack von purem Quark nicht jedermanns Sache ist. (ich find es echt nicht schlecht so). Um das Protein Shake Rezept jetzt entsprechend abzuwandeln bzw. geschmackvoller zu machen kann man verschieden Zutaten hinzufügen und leckere Protein Shakes selber machen.

Diese Zutaten verändern/verbessern den Geschmack des Magerqurarks

  • Eimer mit SteviaEinfach etwas Honig (oder Stevia: natürlicher Süßstoff) hinzufügen. Das macht den ganzen Shake echt lecker und angenehm süß. – Vorsicht bei der Stevia Menge. Lieber etwas weniger und abschmecken. Nimmt man zu viel Stevia wird es nicht unbedingt extrem süß, sondern schnell unangenehm bitter.
  • Beeren (auch TK-Beeren) mit in den Mixer geben. So erhält man eine Art Protein Smoothie. Super finde ich hier Heidelbeeren.
  • Generell je nach Vorliebe und Geschmack Obst untermischen.
  • Als zusätzliche Zutat ist auch Erdnussbutter immer zu empfehlen, um wichtige und vor allem gesunde Fette aufzunehmen.

Der Fantasie wenn man einen Protein Shake selber machen will sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Magerquark mit Wasser mischen und dann je nach Vorliebe verfeinern oder pur trinken. Ich persönlich nehme Magerquark einmal als zweites Frühstück zu mir. Ich rühre etwa 250 Gramm Magerquark mit etwas Wasser cremig. Füge dann Tiefkühl-Beeren hinzu, etwas Zimt und ein paar Mandeln. Fertig ist mein zweites Protein Frühstück.

Die andere Hälfte Magerquark nehme ich als natürlichen Shake (nur mit Wasser und einer Prise Stevia) abends vor dem schlafen. Da Magerquark zum Großteil Casein als Proteinquelle (wird langsam vom Körper aufgenommen) enthält ist es optimal um den Körper in der Nacht mit Proteinen zu versorgen.
Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen um gutes gesundes Protein ohne teure Shakes aufzunehmen.

Sixpack Ebook Cover
Bestelle das Ebook: "Wie ich in kürzester Zeit einen Sixpack bekommen habe und wie du es auch schaffen kannst"
 
  • Wie du erfolgreich abnimmst
  • Wie du schnell einen Sixpack bekommst
  • Wie du den Traumkörper erhältst, den du schon immer wolltest
Sixpack Ebook kaufen