Protein-Diät: Abnehmen mit eiweißreicher Ernährung reduziert Heißhungerattacken

Ei mit viel ProteinEine neue Studie der University of Missouri zeigt, dass Eiweiß als Appetithemmer fungiert und man länger satt bleibt. Dadurch lassen sich Heißhungerattacken vermindern und somit ist auch die Kalorienmenge, die man über den Tag zu sich nimmt, geringer als bei anderen Diätmodellen (wie z. B. bei der Kohlenhydrat- oder Ballaststoff-Diät).

Übergewichtige Männer als Testpersonen

Siebenundzwanzig übergewichtige Männer wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Während Gruppe 1 eine Ernährung mit einem Eiweißanteil von überdurchschnittlichen 25 Prozent auf den Tisch bekam, waren es in Gruppe 2 nur die normalen 14 Prozent. Die Anteile von Fett sowie die gesamten zu sich genommenen Kalorien waren in etwa gleich. Die Resultate aus dieser Studie sind beachtlich und sprechen deutlich für die eiweißreichere Ernährung.

“Ernährungsformen, bei denen 18 bis 35 Prozent der Kalorienmenge aus Proteinen stammen, bedingen ein reduziertes Hunger- und ein gestiegenes Sättigungsgefühl über den Tag und die Abendstunden hinweg”

…sagt die Professorin und Studienautorin Heather Leidy der University of Missouri. Dadurch wird klar: Wer eiweißreichere Kost zu sich nimmt, ist länger satt und vermindert das Risiko von Heißhungerattacken.

Personen die eine solche Protein-Diät durchführen möchten müssen also ihre Ernährung umstellen und auf eine erhöhte Eiweißzufuhr achten. Der Konsum der richtigen Lebensmittel wie z. B. Hähnchen, Pute, Magerquark oder Thunfisch eignet sich dafür am Besten. Für viele lässt sich eine solche eingeschränkte Ernährung aufgrund der monotonen Nahrungsmittel aber nicht dauerhaft durchhalten. Um für etwas Abwechselung im Speiseplan sorgen zu können, empfehlen sich außerdem Protein-Shakes. Das dazu benötigt Proteinpulver gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen von diversen Herstellern:

Nebenstudie über Essgewohnheiten

Zusammen mit der Hauptstudie über den Eiweißanteil in der Nahrung, testeten die Forscher auch die Esshäufigkeit und die Auswirkungen auf das Essverhalten der Testpersonen. So aßen die Männer drei- oder sechsmal am Tag. Auch dies führte zu erstaunlichen Ergebnissen: Bei den Testpersonen, die einen normalen Eiweißanteil zu sich nahmen, war es egal, wie häufig sie am Tag aßen. In der anderen Gruppe jedoch, waren diejenigen, die nur dreimal pro Tag aßen besonders in den Abendstunden und nachts satter als ihre Kollegen, die sechsmal täglich aßen.

Das Frühstück ist wichtig für eine erfolgreiche Diät

Jeder der sich bereits mit Diäten befasst hat, kennt diesen Satz der Zwischenüberschrift. Die Forscher rund um Heather Leidy haben dies nun bestätigt – allerdings in Bezug auf Eiweiß. Wer zum Frühstück Eier isst, bleibt länger satt und kommt besser durch den Tag, als diejenigen, die Früh in der gleichen Menge ein Brötchen essen. Zudem haben die Testpersonen mit der eiweißreicheren Kost 65 Prozent mehr an Gewicht verloren als ihre Kollegen aus der anderen Gruppe.

Sixpack Ebook Cover
Bestelle das Ebook: "Wie ich in kürzester Zeit einen Sixpack bekommen habe und wie du es auch schaffen kannst"
 
  • Wie du erfolgreich abnimmst
  • Wie du schnell einen Sixpack bekommst
  • Wie du den Traumkörper erhältst, den du schon immer wolltest
Sixpack Ebook kaufen