So kannst du einen guten Crosstrainer kaufen

Gesund und fit sein- das Ziel fast aller Menschen. Gerade wenn das neue Jahr beginnt, nehmen sich viele vor gesünder zu leben als davor und melden sich im Fitnesscenter an. Oft hält der gute Vorsatz nicht lange und man zahlt die Mitgliedschaft, ohne auch nur einen Fuß ins Fitnesscenter zu setzen. Dass Sport wichtig für Gesundheit und einen schönen Körper ist, das wissen die meisten bereits. Oft ist man anfangs über motiviert und nimmt sich vor jeden Tag zu trainieren. Nach einer Woche ist man ausgebrannt und bewegt sich gar nicht mehr. Manchmal wählt man allerdings auch einfach die falsche Übung und alles tut einem weh und man kann nicht mehr trainieren, auch wenn man will.

Cardio Training

Gerade Ausdauertraining ist wichtig für die Gesundheit des Herzens, gut für den Kreislauf und hilft beim Abnehmen und Fett verbrennen. Daher ist es immer noch einer der Favoriten von Vielen und auch die, die es nicht mögen, versuchen sich irgendwie dazu zu überwinden, da es einfach wichtig ist. Cardio Training kann man auch ohne Maschine betreiben und braucht dafür gar keine Fitnesscenter Mitgliedschaft. Doch dann braucht man Platz und gutes Wetter! Wer also auf Nummer sicher gehen will, keine Mitgliedschaft im Fitnesscenter mag und trotzdem gesund und fit werden will, der hat am besten ein Trainingsgerät zu Hause, mit dem er so viel wie möglich auf einmal trainieren kann und welches nicht schädlich für die Gelenke ist. Was ist also das perfekte allround Gerät? Ein Crosstrainer.

Crosstrainer

Gerade Anfänger im Fitness, die abnehmen wollen beginnen mit Joggen. Diese Sportart wirkt sich auf Dauer jedoch negativ auf die Gesundheit der Gelenke aus, da der wiederkehrende Harte Aufprall auf dem Asphalt einen immensen Druck auf die Gelenke ausübt. Mit der Zeit sammelt sich oft Flüssigkeit um die Gelenke und die Bewegung fällt dadurch schwer. Ein Crosstrainer jedoch, schützt vor jeglichen Abnutzungs- Erscheinungen dieser Art. Das Training auf diesem Gerät involviert keinerlei Aufprall, und trainiert dennoch das aerobische System und so ziemlich alle Muskelgruppen des Körpers optimal.

Ganzkörpertraining mit Crosstrainer

Ein Training auf dem Crosstrainer involviert alle Muskelgruppen, von den Beinen bis hin zum Hals- alles ist in Bewegung. Wer den Fokus auf die Beine legen möchte, der erhöht die Schwierigkeitsstufe und benutzt die Armhaltung nicht. Wer nur den Oberkörper trainieren möchte setzt die Maschine mit den Armen in Bewegung und lässt die Beine nur mitschwingen. Bei jeder Art der Bewegung wird auch die Bauchregion mit einbezogen, das heißt, ein Training auf dem Crosstrainer hilft sogar beim Bauchmuskeltraining. Es ist also ein Allround- Gerät, das ein optimales Workout für den ganzen Körper bietet und dabei noch Herz und Kreislauf trainiert, das Lungenvolumen erweitert und Fett verbrennt. Es ist also das perfekte Gerät für zu Hause. Wer möchte nicht gern Fett verbrennen während er seine Lieblingsserie im Wohnzimmer schaut? Wie bei allem anderen auch, muss man aber genau darauf achten was man kauft, damit man sich ein gutes Gerät zulegt, welches man jahrelang benutzen kann, da ein Fitnessgerät keine kleine Investition ist.

Worauf sollte man beim Kauf also achten?

Größe: Weil viele keine Fitnesscenter zu Hause haben und den Crosstrainer irgendwie im Wohnbereich unterbringen müssen, ist vor allem die Größe des Geräts zu beachten. Gerade wer online kauft, sollte einen Blick auf die Massangaben werfen. Die Größe des Geräts sollte außerdem auf den eigenen Körper passen- man muss gut und fest darauf stehen und die Arme sollten nicht zu hoch, sondern auf Schulterhöhe sein (wenn am Griff).

  • Schwierigkeitsstufen: Das Gerät sollte außerdem ausreichend Schwierigkeitsstufen haben, damit man sich immer steigern kann. Man braucht für verschiedene Trainingsziele verschiedene Schwierigkeitsstufen. An einem Tag legt man vielleicht den Hauptfokus auf Ausdauertraining (geringer Widerstand und schnelles Treten) an einem anderen Tag will man gezielt Muskelaufbau trainieren (hoher Widerstand, langsameres Treten). Man will sich also alle Optionen offen halten.
  • Steigung: Wenn man schon in ein Gerät investiert, dann sollte es auch alle möglichen Wünsche erfüllen. Daher ist es ratsam zu checken ob der Crosstrainer auch eine Option hat verschiedene Steigungen zu wählen.
  • Schwungmasse: Die Schwungmasse sollte ausreichend sein. Je höher die Schwungmasse, desto gleichmäßiger und weicher die Bewegungen (min. 20 kg)
  • Ergometer/Anzeige: Um einen Überblick über sein Training zu haben, sollte der Crosstrainer über ein Ergometer verfügen. Nur so kann man sehen auf welcher Intensität man trainiert und was im Körper passiert. Mit einer digitalen Anzeige, hat man sein Training im Blick und man kann sich gut daran orientieren.
  • Wasserschutz: Das man auf einem Cardio Trainingsgerät schwitzt, ist wohl gang und gebe. Darum sollte man darauf achten, dass das Gerät Wasserfest ist und der Schweiß, wenn er mal tropfen sollte, keinen zu großen Schaden anrichten kann.
  • Geprüft/Garantie: Wichtig ist es auch sicher zu stellen, dass das Gerät von verschiedenen Instanzen, denen man vertraut, geprüft wurde. Außerdem sollte man darauf achten, das der Hersteller eine Garantiezeit bietet, die den Preis wiederspiegelt (je teurer desto länger).

Wenn man auf diese paar einfachen Tipps achtet, ist man auf dem besten Weg ein gutes Gerät zu erwerben, an welchem man lange Freude hat und welches gut für Gesundheit und einen schönen schlanken Körper ist.